Jacques Delors Centre

Jobs und Stipendien

Promotionsstipendien

Das Jacques Delors Centre an der Hertie School bietet ein großzügiges dreijähriges Stipendium (mit der Option auf ein Stipendium für das vierte Jahr) für ein Vollzeit-PhD-Studium ab dem 1. September 2021 an. Wir laden Kandidaten mit außergewöhnlich guten akademischen Leistungen ein, sich bis zum 31. Januar 2021 zu bewerben. Weitere Informationen zu den Stipendien finden Sie hier.

Potenzielle Dissertationsberater am Jacques-Delors-Centre sind die Professoren Dawson, Jachtenfuchs und Reh. Bitte konsultieren Sie die Forschungsprofile der Fakultät und die Forschungsprojekte, die am Jacques DelorsCentre durchgeführt werden, bevor Sie sich bewerben.

Als Stipendiat*in nehmen Sie am Doktorandenprogramm der Hertie School im Bereich Governance teil. Wir bieten Ihnen eine enge Betreuung, einen individuellen Arbeitsplatz, Zugang zur Bibliothek und zu den Forschungsdiensten der Hertie School sowie Partnerschaften mit führenden internationalen Institutionen auf diesem Gebiet. Weitere Informationen zum Doktorandenprogramm der Hertie School finden Sie hier. Informationen zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Nicole Koenig - stellvertretende Direktorin

  • "Ich leite die Think Tank Arbeit des Centers in den Bereichen EU Außen- und Sicherheitspolitik, Migration und institutionellen Fragen. Es ist einfach großartig an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Medien zu arbeiten. Eine starke deutsch-französische Dimension und eine klare internationale Ausrichtung machen es dabei noch interessanter."

Sebastian Mack - Policy Fellow

  • "Ich befasse mich mit der Regulierung der europäischen Finanzmärkte. Inspiriert von unserem Gründer Jacques Delors, ist es mein Ziel, zu einer Europäischen Union beizutragen, die allen Bürger:innen dient. Für mich sind ein stabiles und nachhaltiges Finanzsystem sowie Fairness zwischen Unternehmen und Verbraucher:innen unabdingbare Voraussetzungen für eine funktionierende Demokratie. Im Centre teilen wir die Überzeugung von Jacques Delors, dass Europa ein wunderbarer Ort ist, und gemeinsam wollen wir ihn noch besser machen."

Adina Maricut-Akbik - Research Fellow

  • "Ich bin Postdoc am Jacques Delors Centre und forsche zur Verantwortlichkeit in der wirtschaftspolitischen Steuerung der EU. Ich fühlte mich von Anfang an wohl hier, wegen der weitreichenden Expertise des Centre in der europäischen Politik, der aktiven Unterstützung durch erfahrene Wissenschaftler:innen bei der Entwicklung der eigenen Forschungsagenda und der engen Zusammenarbeit mit Nachwuchswissenschaftler:innen, die ähnliche Themen verfolgen. Das Centre ist ein großartiger Ort für jeden, der eine akademische oder politikorientierte Karriere in europäischen Fragen anstrebt."

     

Vladimir Bogoeski - Research Fellow und PhD Candidate

  • "Teil des Jacques Delors Centre zu sein, war eine absolut bereichernde Erfahrung. Ich beschäftige mich mit den Entwicklungen im EU-Arbeitsrecht, wobei das Centre mir ein interdisziplinäres Umfeld bot, das mir half, theoretische Erkenntnisse und Methoden aus anderen Disziplinen besser zu verstehen. Diese disziplinäre Vielfalt zeigte mir viele verschiedene Möglichkeiten auf, wie man ein einzelnes Thema untersuchen kann, was meinen eigenen Forschungsansatz immens verbessert hat." 

Linda Hewitt - Referentin der Presse und Öffentlichkeitsarbeit

  • "Meine Aufgabe ist es, die Öffentlichkeit über unsere neuesten Publikationen zu informieren und Veranstaltungen am Centre zu organisieren. Was ich an meiner Arbeit schätze, ist die Vielseitigkeit, mit der Politik und Forschung hier zusammenspielen. Unsere Aufgabe besteht darin, ständig mit drängenden politischen Fragen konfrontiert zu werden und sich dabei aktiv einzubringen. Immer mit den Fingern am Puls der Zeit zu arbeiten, macht es noch spannender!"