Centre news
11.09.2020

NDR – Corona als Integrationskatalysator für die Eurozone?

Corona legt die strukturellen Schwächen der Eurozone offen, könnte sie aber auch überwinden helfen – so Lucas Guttenberg in einem Beitrag des NDR.

Die Krisenmechanismen innerhalb der EU funktionieren nur langsam, weil sie erst mit der Zustimmung aller Mitgliedsstaaten aktiviert werden können. Darin sieht Lucas Guttenberg gegenüber dem NDR eine zentrale Hürde für ein schnelles, gemeinsames Krisenmanagement der Euroländer. Bislang kann nur die EZB mit ihrer Geldpolitik rasch reagieren. Die aktuelle Krise zeige aber, dass sich das ändern müsse, so Guttenberg. „Wir müssen auf Dauer auf eine Situation kommen, wo wir auch auf Seiten der Mitgliedsstaaten, auf Seiten der Fiskalpolitik, Entscheidungswege haben, die so schnell sind, dass Geld- und Fiskalpolitik gemeinsam agieren können und nicht die EZB immer in Vorleistung gehen muss.“

Den vollständigen Beitrag hören Sie hier.

Image CC lincolnblues. Source: Flickr