Politik
06.02.20

Eurozone: Gemeinsame Finanzpolitik statt neuer Institutionen

Braucht die Eurozone eine „Schatzkammer? Laut unserem stellvertretenden Direktor Lucas Guttenberg lautet die Antwort nein: Die Eurozone braucht eine gemeinsame Finanzpolitik, um die Geldpolitik der EZB zu unterstützen. Sie braucht jedoch keine neue Institution, um fiskalpolitische Entscheidungen zu treffen oder solche Entscheidungen auszuführen. Der EU-Institutionsrahmen ist bestens gerüstet, um diese Funktionen zu erfüllen. Daher sollte der Schwerpunkt der politischen Bemühungen auf der Umsetzung der richtigen Politiken und Instrumente liegen und nicht auf dem Aufbau neuer glänzender Institutionen. 

Bild: CC Pixabay; Quelle: Pexels